Momente 2017

Sind Golfer nicht immer auf der Suche nach dem besten Platz?
Auf den Porsche European Open 2017 in Hamburg. Und hier.

Aus dem Stand direkt an die Spitze. Gratulation.

Jordan Smith gewinnt die Porsche European Open 2017.

Nach einem extrem spannenden Finish steht der Sieger der Porsche European Open 2017 fest. Jordan Smith zeigte im Playoff gegen Alexander Levy starke Nerven. Und der Konkurrenz in seinem ersten Jahr auf der European Tour, dass manchmal die Jugend über die Erfahrung siegt. Wir gratulieren zu dieser beeindruckenden Leistung.




Die Performance des Tages: Zwei Träume auf einen Schlag.

Hole-in-One auf den Porsche European Open 2017.

Ein Tag voller Performance: Marcel Siem schlägt ein Hole-in-One an Loch 17. Und erfüllt sich damit gleich zwei sportliche Träume: den Triumph des Tages – und den neuen Panamera Turbo Sport Turismo als Hauptgewinn. Wir gratulieren zu dieser sensationellen Leistung.

Kein Sport wegen Regen?

Ganz schlechte Ausrede.

Tag 2 der Porsche European Open stand ganz im Zeichen von Blitz, Donner und Regen. Bedingungen, unter denen wahre Sportler erst so richtig aufdrehen. Selbst wenn das Turnier auf den Green Eagle Courses unterbrochen werden musste, geht es immer weiter mit dem Sport.

Drei Stars wollen auf die Pole-Position.

Diesmal auf dem Rasen.

Die Porsche European Open 2017 haben begonnen. In den Startlöchern stehen Patrick Reed, Charl Schwartzel und Alex Levy. Klares Ziel: die Pole-Position. Mit 2 Mal 5 und einmal 4 unter Par.

ProAm Abend.

Manche Träume werden auf einen Schlag wahr.

Beim ProAm Turnier der Porsche European Open traten Amateure an der Seite von den Stars der European Tour an.

Aufteen. Putten. Abfahren.

Porsche Werksfahrer Patrick Pilet und Profi-Golfer Peter Hanson in ihren Elementen. Auf der Strecke. Und auf dem Grün.

Team Challenge

Tee Off auf der Reeperbahn.