Das Turnier

Konstant und nervenstark über alle 4 Turniertage: Jazz Janewattananond holt sich den Titel der SMBC Singapore Open. Der 23 Jahre alte Thailänder lässt alle Favoriten hinter sich und holt sich seinen dritten Sieg auf der Asian Tour. Janewattananond, seit 2010 Profi, überzeugt dabei auf allen vier Runden mit konstantem Spiel auf höchstem Niveau: den beiden 68er Runden lässt er an den Schlusstagen jeweils eine 65er Runde folgen, lediglich 4 Bogeys stehen stattliche 22 Birdies gegenüber. Er beendet das Turnier mit -18 und damit 2 Schlägen Vorsprung auf die gemeinsam Zweitplatzierten Paul Casey und Yoshinori Fujimoto. Fujimoto lag nach dem dritten Tag noch in Führung, verspielt mit einer 68er Finalrunde allerdings seine Siegchancen.

Titelverteidiger Sergio Garcia war in diesem Jahr ohne Chance und wurde geteilter Siebter mit 10 Schlägen Rückstand auf den Sieger.

Janewattananond rückt durch den Sieg im Sentosa Golf Club nicht nur in die Top 100 der Weltrangliste (bis auf Platz 74), sondern sichert sich gleichzeitig erneut einen Platz bei The Open Championship, bei denen er letztes Jahr sein Major-Debüt feiern konnte. Mit dem ersten Auftritt als offizieller Automobil-Partner der SMBC Singapore Open war Porsche wesentlicher Teil der Turnier-Organisation: 20 Fahrzeuge sorgten für eine reibungslose und entspannte An- und Abreise aller Spieler zum Sentosa Golf Club.